Vermutlicher Wohnungsbrand in Reichenau

Am frühen Nachmittag des 18. Februar wurden vier Feuerwehren nach Reichenau zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Laut Alarmtext sollte eine Wohnung im 3. Stock brennen. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges der örtlich zuständigen Feuerwehr Reichenau konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Es stand keine Wohnung in Brand. Eine vermeintlich verwirrte Person löste den Alarm aus. Nachdem wir die Info am Einsatzort bekamen, rückten wir wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Im Einsatz: FF Payerbach mit TLFA 2000 und 9 Mann sowie 3 Mann Reserve im FF Haus, FF Reichenau/Rax, FF Edlach, BTF Neupack Hirschwang, Polizei Reichenau, Rotes Kreuz