Tierrettung, Jungfuchs in Gartenzaun verfangen

Am Abend des 14. August wurden Kameraden der Feuerwehr Payerbach, welche sich gerade im Feuerwehrhaus befanden von einer Passantin zu einer Tierrettung in die Birkengasse alarmiert. Ein Jungfuchs hatte sich in einen Gartenzaun mit seinem Kopf so unglücklich verfangen, dass er sich von selbst nicht mehr befreien konnte. Unverzüglich rückten 6 Kameraden zum Einsatzort aus. Leider konnte der Jungfuchs nur noch tot geborgen werden. Von der FF Payerbach wurde der zuständige Revierjäger verständigt.

Im Einsatz: FF Payerbach mit TLFA 2000 und 6 Mann