Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Besucher

Heute17
Gestern42
Woche17
Monat494
Insgesamt119786

Powered by Kubik-Rubik.de

Suche

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Grubenwehr

Ortskundige Führer im Grubenrettungswesen

Seit Anfang 2010 verfügt die FF Payerbach über zwei bestens ausgebildete Grubenwehrmitglieder. Im März 2010 wurde der Startschuss zur Ausbildung gesetzt. Die Kameraden VM Peter Schremser und SB Christof Brunner meldeten sich und mussten sich somit in erster Instanz  einer arbeitsmedizinischen Untersuchung unterziehen. Einige Wochen später absolvierten sie den Grundlehrgang zum ortskundigen Führer im Grubenrettungswesen in Breitenau am Hochlantsch (Steiermark). Die 2-tägige Ausbildung umfasste theoretische sowie auch praktische Einheiten. Die Theorie gliederte sich in der allgemeinen Struktur des Grubenrettungswesen, Rechte und Pflichten des ortskundigen Führers sowie Kennenlernen der verschiedensten möglichen austretenden Gase und der 4 Stunden Kreislaufsauerstoffgerät (Atemschutzgerät) BG 174 von Dräger sowie Airelite von MSA.

Die praktischen Einheiten gliederten sich im wesentlichem in zwei Übungen zu je ca. 2,5 Stunden mit dem Atemschutzgerät, bei denen die Belastbarkeit teilweise an die Grenzen der Teilnehmer stieß.

2011 folgte eine 2-tägige Weiterbildung in Sankt Johann im Pongau

2012 eine 2-tägige Weiterbildung in Breitenau am Hochlansch

2013 eine 2-tägige Weiterbildung in Altaussee

2014 eine 2-tägige Weiterbildung in Breitenau am Hochlansch

Warum hat die Freiwillige Feuerwehr Payerbach 2 ausgebildete ortskundige Führer im Grubenrettungswesen?

Die Marktgemeinde Payerbach betreut ein Besucherbergwerk (Schaubergwerk) am Grillenberg, wo einst Eisenerz abgebaut wurde. Aufgrund des öffentlichen Zutritts sind pflichtend die ortskundigen Führer vorgeschrieben und diese Aufgabe wird von unseren Kameraden wahrgenommen.

http://www.hauptstelle .at/

Österreichische Hauptübung der Grubenwehren Erzberg 2012